Freie Wähler drängen auf mehr Maske und weniger Lockdown

21. April 2020

Freie Wähler drängen auf mehr Maske und weniger Lockdown

Freie Wähler drängen auf mehr Maske und weniger Lockdown

„Tausende freie Intensivbetten“

“ … Hintergrund des Ausbaus des Mundschutzgebots sind die mit der CSU in einer Koalition regierenden Freien Wähler, deren Vorstand nach einer Sitzung am Wochenende eine sofortige und vorerst vier Wochen lang geltende Maskenpflicht forderte. Die Schutzwirkung, die sich die Partei davon erwartet, soll es erlauben, dass im Gegenzug nicht nur Geschäfte, sondern auch Gaststätten wieder öffnen dürfen – aber vorerst nur bis 20 Uhr und mit zwei Metern garantiertem Mindestabstand zwischen den einzelnen Besuchern.
Die Freie-Wähler-Generalsekretärin Susann Enders, eine ausgebildete Krankenschwester, begründete das mit einer sich abschwächenden Infektionsrate, einer medizinischen Versorgung, die „sehr gut“ sei, und mit „tausenden freien Intensivbetten“, die bereitstünden. Nun, so die in Weilheim wohnhafte gebürtige Quedlinburgerin, würden „Betriebe, Gesellschaft und Angestellte […] klare Linien und mutige Schritte“ erwarten, „die die Menschen nicht noch weiter in Existenzängste bringen“. …“