Kinder- und Jugendhilfe in Bayern

15. Oktober 2019

Enders: FREIE WÄHLER wollen Kinder- und Jugendhilfe in Bayern ausbauen

Enders: FREIE WÄHLER wollen Kinder- und Jugendhilfe in Bayern ausbauen

Susann Enders, sozialpolitische Sprecherin der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, zum Antrag „Kinder- und Jugendhilfe in Bayern – Junge Menschen beim Übergang in ein selbstständiges Leben begleiten“:

„Junge Menschen, die aus ihrer Familie heraus nicht die Unterstützung erhalten können, die sie für ihr Heranwachsen und ihre Entwicklung brauchen, benötigen die Unterstützung unserer Gesellschaft. Deshalb wollen wir FREIE WÄHLER die Kinder- und Jugendhilfe gemeinsam mit unserem Koalitionspartner weiter ausbauen. Jugendämter, freie Träger und im Ehrenamt engagierte Bürger sollen jungen Menschen auf diese Weise ein selbstbestimmtes Leben durch einzelfallbezogene qualifizierte Hilfsplanung ermöglichen. So soll das Übergangsmanagement im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe verbessert werden, sodass es Jugendlichen erleichtert wird, eine eigene Wohnung bzw. eine Ausbildungs- oder Arbeitsstelle zu finden. Für vollstationäre Leistungen der Jugendhilfe sollen die Betroffenen künftig maximal 50 Prozent ihres Einkommens einsetzen müssen, um mehr von ihrem Lohn behalten zu können. Das ist unser Verständnis von Jugend- und Sozialpolitik.“